Download Die elektrische Fernüberwachung und Fernbedienung für by Dr.-Ing. Manfred Schleicher (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Manfred Schleicher (auth.)

Show description

Read or Download Die elektrische Fernüberwachung und Fernbedienung für Starkstromanlagen und Kraftbetriebe PDF

Similar german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Additional resources for Die elektrische Fernüberwachung und Fernbedienung für Starkstromanlagen und Kraftbetriebe

Example text

Oszillogramm der Gleichstromgeneratorspannung Abb. S. a) = 1/. Normaldrehzahl. b) = 3/, Normaldrehzahl. Die Oberwellen riihren von indirekter Beeinflussung durch das Antriebsorgan her. nungsspule dreht, erreichen, daB der wahre Nullpunkt des Empfangsinstrumentes von der Nullstellung abweicht, die z. B. der Durchgangsleistung Null entspricht, wenn es sich um eine Leistungsiibertragung handelt. Es ist dadurch maglich anzuzeigen, ob erne Unterbrechung in der Fernleitung vorliegt. Eine Summierung ist durch Hintereinander- Der prinzipielle Aufbau und die Wirkungsweise der FernmeBsysteme.

Dieses Verfahren wird auch zur Fernubertragung von Maximumzahlern verwendet, (siehe dort). Die Dauer einer -obertragung ist naturlich bei dem einen, wie bei dem anderen Verfahren abhangig von der praktisch erreichbaren Exaktheit und Schnelligkeit der einzelnen mechanischen Vorgange und von dem sich daraus ergebenden VerschleiB der Kupplungen, Anschlage usw. Endgiiltige Erfahrungen scheinen noch nicht vorzuliegen. c) Die stromstoBmethoden, bei denen sich der Zeiger laufend entsprechend dem Mittelwert der Zahl der StromstoBe einstellt.

Auf diese Weise werden die "Obertragungszeiten nicht groBer als die, die einer einzelnen Impulszeitubertragung entspricht. Bei der Surnmierung verschiedener, bereits nach diesem Verfahren fernubertragener Werte an einem Ort ist eine solche Abkiirzung der Summierungszeit kaum zu erreichen. Um nun auf einem anderen Wege eine Besserung in der Wiedergabe der Betriebsvorgange auf der Sendeseite zu erreichen, wird dieses letztere Verfahren noch in anderer Weise benutzt. Wir haben in ihm dann in gewisser Weise einen Vertreter der Impulszahlmethode, die an sich selten angewandt wird, vor uns.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 37 votes