Download Dezentrale Leadership: Voraussetzungen, Möglichkeiten und by Eva-Maria Hammann (auth.) PDF

By Eva-Maria Hammann (auth.)

Tochtergesellschaften großer diversifizierter Unternehmen sind weit mehr als verlängerte Werkbänke. Es handelt sich um Unternehmen, die sich in einem komplexen Umfeld befinden und beispielsweise spezifische Kenntnisse über lokale Märkte und Kunden besitzen. Daher ist es den Führungskräften in Tochtergesellschaften möglich, durch ihr unternehmerisches Engagement einen entscheidenden Beitrag zur Wertsteigerung der Gesamtunternehmung zu leisten.

Eva-Maria Hammann erarbeitet theoretisch, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit Führungskräfte in Tochtergesellschaften unternehmerische Verantwortung übernehmen und welche Möglichkeiten sich daraus für Unternehmen ergeben. Die empirische Überprüfung findet auf der Grundlage von Tiefeninterviews mit Entscheidungsträgern an der Spitze großer deutscher Unternehmen und einer großzahligen Befragung von Führungskräften in weltweit angesiedelten Tochtergesellschaften statt. Die Betrachtung aus unterschiedlichen Perspektiven bietet interessante Einblicke in die Führung in und von overseas tätigen, diversifizierten Unternehmen und erlaubt die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Entscheidungsträger dieser Unternehmen.

Show description

Read Online or Download Dezentrale Leadership: Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen von unternehmerischem Führungsverhalten in Tochter-gesellschaften diversifizierter Unternehmen PDF

Best german_9 books

Analyse der Preisspannen im westdeutschen Konsumgüterexport

Das Institut für Exportforschung ist bei seinen Arbeiten über absatzwirt­ schaftliche Fragen des Exports mehrfach auf überraschende Unterschiede zwischen dem Preis, den der westdeutsche Hersteller im Exportgeschäft er­ zielt, und den Preisen, die im ausländischen Absatzgebiet vom Verwender der Waren gezahlt werden, gestoßen.

Governance Structures: Umbruch in der Führung von Großunternehmen

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Wiederverwendung von Informationssystementwürfen: Ein fallbasiertes werkzeuggestütztes Ablaufmodell

Mit der weiten Verbreitung von Informationssystemen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Methoden und Werkzeugen, die den Softwareingenieur bei deren Erstellung unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederverwendung von Entwürfen, um die Erstellung neuer Entwürfe zu beschleunigen. Dirk Krampe stellt ein fallbasiertes Ablaufmodell vor, das die Wiederverwendung konzeptioneller Informationssystementwürfe unterstützt und neue Entwurfslösungen zukünftigen Projekten zugänglich macht.

Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde.

Additional info for Dezentrale Leadership: Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen von unternehmerischem Führungsverhalten in Tochter-gesellschaften diversifizierter Unternehmen

Sample text

Wettbewerbsvorteile sind nur dann zu erzielen, wenn Gemeinsamkeiten der Länder durch global gesteuertes Agieren ausgenutzt werden können. 71 Dabei hängt die Wahl für eine strategische Variante davon ab, in welchem Maße eine Anpassung an die speziellen Gegebenheiten und Geschäftspraktiken in einem Land möglich bzw. notwendig ist. Es ist darüber hinaus in einer Vielzahl von Branchen möglich, die verschiedenen Strategietypen nebeneinander zu verfolgen. Welche Aktivitäten eines Unternehmens zentral (durch die Globalstrategie) oder dezentral (durch die länderspezifische Strategie) gesteuert werden, hängt wesentlich von zwei Faktoren ab: der Konfiguration und der Koordination der internationalen Unternehmensaktivitäten.

Nach Porter stellt das ökonomische Umfeld bzw. die Branche für Unternehmen den Kern der externen Umwelt dar. 78 — 77 78 79 Abnehmer sind ein bedeutender Faktor innerhalb des wirtschaftlichen Umfeldes, da sie durch ihre Anspruchshaltung auf die Höhe der Preise, die Qualität und Leistung eines Unternehmens Einfluss nehmen und damit auch auf das Verhältnis der Wettbewerber innerhalb der Branche einwirken können. Kunden können zu Konkurrenten werden, indem sie beginnen, das zuvor zugekaufte Produkt selbst zu produzieren.

124 Zusammenfassend ist festzuhalten, dass es in Unternehmen mitunter großes Potenzial zur Diversifikation gab und noch immer gibt. Die oben beschriebenen Ziele – Wachstum, Risikostreuung und die Ausnutzung von Synergieeffekten – können neben anderen Motiven erfolgversprechend verfolgt werden. Die Frage ist, welche Rolle unternehmerisches Verhalten für die Entwicklung einer diversifizierten Unternehmung spielt, gerade wenn diese – so die Annahme dieser Arbeit – auf internationaler Ebene agiert.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 9 votes