Download Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: by Willy H. Bölling PDF

By Willy H. Bölling

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen. Es gehort zur selbstverstandlichen Berufspraxis, dass der Ingenieur in sol males Fallen zunamst einmal pruft, wie das challenge an anderer Stelle gelost worden ist, um sim dann an die Losung seines difficulties zu begeben, indem er den Remengang dem des Beispiels anpasst und die Ergebnisse mit denen des Beispiels vergleicht. Eine reichhaltige Auswahl von Anwendungsbeispielen stellt daher fur den Ingenieur eine wertvolle Unterstutzung dar. Der Verfasser hat in dem vorliegenden Werk eine grosse Anzahl typismer Aufgaben und Anwendungen aus allen Gebieten des Grundbaues und der Bodenmemanik ausgesumt und in allen Einzelheiten durchgeredtnet. Zu jedem Anwendungsbeispiel wird ein kurzer uberblick uber die Kenntnisse und Grund lagen gegeben, die zur Losung der Aufgabe erforderlich sind. Die Ergebnisse der Beredtnungen werden diskutiert, um auf Besonderheiten und wertvolle Deutungen hinzuweisen. Das Werk gliedert sim in funf selbstandige, voneinander unabhangige Dar stellungen, in denen folgende Themen behandelt werden: Bodenkennziffern und Klassifizierung von Boden; Zusammendruckung und Scherfestigkeit von Boden; Sickerstromungen und Spannungen in Boden; Setzungen, Stand sicherheiten und Tragfahigkeiten von Grundbauwerken; Bodenmemanik der Stutzbauwerke, Strassen und Flugpis

Show description

Read Online or Download Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben PDF

Best german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Additional resources for Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Example text

Hz 1 + sin 9 EP "' - 2 - ' 7 - s in 9 1,85. 7,0 2 2 7 +0,5 -----=-7- 0,5 = 2,77 t / m od = y3,3·7,B5, oc =- 7,85 cm of = 3,30 cm 1/f = 90"+ 30°= 120° c I I I I I I I I I 1 I f' I I I I I I I I I I I I I I I 1011, 9,8 d' I I I I d I I I Abb. /;, . I g SJ b' ~ s"_ Ermittlung der resultierend en passiven Erddruckkra ft nach PONCELET. , 1. Berechnung von StUtzwänden 26 Ergebnisse Der Vergleich der beiden Berechnungen zeigt, daß bei Annahme ebener Gleitflächen durch die Vernachlässigung der Wandreibung in der Renkineschen Formel eine erhebliche Abweichung von dem geneueren theoretischen Wert entsteht.

28 Abb. 28 zeigt eine Stützmauer mit einer Hinterfüllung aus bindigem Boden. Die bodenmechanischen Kennziffern sind in der Tab. 2 zusammengestellt. Wie groß ist die resultierende aktive Erddruckkraft auf die Stützwand? 2 9 0 ß a Grad 15 10 15 10 Bodenmechanische Kennziffern. ~=o+a

Lösung e q Maßstab der Längen 0 s3 =- s'f = 3,70 m 3,20 m 1 2 3 4 af = 6,0 m ae = 5m 15,6 m ad = v6,0•15,6 I= 9,67m a Ea = 21 •J" s 3 ·s 11- = 0,5 • 1,82 •3,70 • 3,20 = 70,77 t/m Abb. 18 Graphische Ermittlung der resultierenden aktiven Erddruckkraft nach PONCELET. Aufgabe 8 23 Man nimmt an, daß der Erddruck an der lotrechten Fläche ab (Abb. 15) angreift, wenn die Stützkonstruktion die Form einer Winkelstützmauer hat. In diesem Fall kann der Wandreibungswinkel l5 = 180 nicht angewendet werden. Die Berechnungen müssen mit dem Reibungswinkel des Bodens durchgeführt werden.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 30 votes