Download Augenmotilitätsstörungen: Computerunterstützte Diagnose und by Prof. Prim. Dr. Siegfried Priglinger, Dipl.-Ing. Dr. Michael PDF

By Prof. Prim. Dr. Siegfried Priglinger, Dipl.-Ing. Dr. Michael Buchberger (auth.)

Neueste Erkenntnisse aus Biomechanik und Klinik ermöglichen eine computerunterstützte Darstellung der Augenmotilität von Schielen und komplexen Augenmotilitätsstörungen. Die biomechanischen Faktoren und die grundsätzlichen Operationsmethoden werden aufgezeigt. Die funktionelle Anatomie des Augenbewegungsapparates und dessen zentraler Steuerung, die anschauliche Beschreibung einfacher mathematischer Grundlagen der Okulomotorik und biomechanischer Augenmodelle, die Darstellung einer "funktionellen Topographie" als Orientierungshilfe für die Diagnostik und Simulation stehen im Mittelpunkt. An Beispielen werden parallel klinische und biomechanische Gesichtspunkte der Messung, Differentialdiagnostik und Simulation horizontaler und vertikaler Motilitätsstörungen besprochen. Ein interaktives Computerprogramm (SEE++) zur Simulation von Motilitätsstörungen sowie deren operativer Korrektur liegt als CD bei. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis sowie zahlreiche Abbildungen und Tabellen vervollständigen das Buch.

Show description

Read Online or Download Augenmotilitätsstörungen: Computerunterstützte Diagnose und Therapie PDF

Best german_9 books

Analyse der Preisspannen im westdeutschen Konsumgüterexport

Das Institut für Exportforschung ist bei seinen Arbeiten über absatzwirt­ schaftliche Fragen des Exports mehrfach auf überraschende Unterschiede zwischen dem Preis, den der westdeutsche Hersteller im Exportgeschäft er­ zielt, und den Preisen, die im ausländischen Absatzgebiet vom Verwender der Waren gezahlt werden, gestoßen.

Governance Structures: Umbruch in der Führung von Großunternehmen

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Wiederverwendung von Informationssystementwürfen: Ein fallbasiertes werkzeuggestütztes Ablaufmodell

Mit der weiten Verbreitung von Informationssystemen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Methoden und Werkzeugen, die den Softwareingenieur bei deren Erstellung unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederverwendung von Entwürfen, um die Erstellung neuer Entwürfe zu beschleunigen. Dirk Krampe stellt ein fallbasiertes Ablaufmodell vor, das die Wiederverwendung konzeptioneller Informationssystementwürfe unterstützt und neue Entwurfslösungen zukünftigen Projekten zugänglich macht.

Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde.

Additional resources for Augenmotilitätsstörungen: Computerunterstützte Diagnose und Therapie

Example text

12a blickt die Testperson geradeaus. Verglichen mit den Abb. 12b und Abb. 12c, in denen die Testperson konstant nach rechts bzw. rechts unten schaute, kann man eine deutliche Veränderung der physiologischen Querschnittsfläche (physiologic cross-sectional area; PCSA) erkennen. Durch wiederholtes Durchlaufen des eben beschriebenen Prozesses für jede Schnittebene in jeder Bildserie wurde die Morphologie der Augenmuskeln rekonstruiert und grafisch visualisiert. Daraus ergaben sich neue Erkenntnisse für die Modellbil- (c) Abb.

Es wird keine subjektive Verrollung angegeben. Der Bielschowsky Kopfneigetest ist negativ. Die sekundäre Überfunktion des m. obl. inf. wird als Reaktion auf eine m. obl. Parese angesehen. Nomenklatur Unter Pseudoüberfunktion des m. obl. inferior werden das up-shoot Phänomen von Duane, slip-tight Phänomen des m. 57 rect. , DVD (Dissoziierte Vertikale Deviation), das „Blockierungsphänomen“ und die Fehlregeneration eingeordnet. 15 Vertikale Schielformen Einen wertvollen Beitrag zur Diagnose und Differentialdiagnose speziell vertikaler Motilitätsstörungen bietet in unserem Augenmodell die Erfassung horizontaler, vertikaler und zyklorotatorischer Komponenten in den neun Hauptblickrichtungen (siehe „Schielwinkeldiagramm“ im Handbuch).

B. mit dem Dunkelrotglas am Maddoxkreuz bzw. an der Tangentenskala nach Harms durchführen. 5–5 m) lassen sich durch Einstellung der Blickpositionen durch gegensinnige Än- derung der Kopfposition Messfehler in den schrägen Blickrichtungen vermeiden. Bei großen Höhen- und Seitenabweichungen ist nach Kolling bei Rechtsblick eine links konvexe, bei Linksblick eine rechts konvexe Korrektur der Messkoordinaten vorzunehmen. Messmethoden für Nahdistanzen (0,5 m) mit dem Koordimeter nach Hess, Lancaster etc.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 26 votes