Download Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer by Ulrike Nagel PDF

By Ulrike Nagel

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde. Die empirischen Ergebnisse, die unmittelbar dem Projektzusammenhang entstammen, finden sich in den Kapiteln II, three und III. Erika Grabke und Ursula Rabe-Kleberg, die das Projekt leitete, mochte ich an dieser Stelle danken. Nach AbschluB der Statuspassagenstudie und ausgelost durch die Ergebnisse wurden weitere Forschungsschritte durchgefiihrt. Es wurden die Professio­ nalisierungskonzepte der untersuchten Nachwuchs-Sozialarbeiterlnnen er­ schlossen, und fUr die Erorterung wurde die allgemeine Professionalisie­ rungsproblematik der jiingeren, ,im Schatten des Staates' entstandenen seasoned­ fessionen rekapituliert sowie die Entstehung dieser Problematik in der Geschichte der Sozialarbeit. Der Dank gilt hier Walter R. Heinz und Susanna Kowalik. Ffir die Darstellung wurde yom Gang der Forschung abgewichen. Sie beginnt mit den Wissensbestiinden, zu deren Rekapitulation die empirischen Ergeb­ nisse AnlaB gegeben haben. Das sind die historische Entwicklung der Sozi­ alarbeit als Beruf und die gegenwilrtige Professionalisierungsdebatte. Ihnen folgt die Empirie nach, und die theoretische Rekonstruktion und zeitdiagno­ stische Diskussion der Empirie bilden den SchluB.

Show description

Read Online or Download Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive PDF

Similar german_9 books

Analyse der Preisspannen im westdeutschen Konsumgüterexport

Das Institut für Exportforschung ist bei seinen Arbeiten über absatzwirt­ schaftliche Fragen des Exports mehrfach auf überraschende Unterschiede zwischen dem Preis, den der westdeutsche Hersteller im Exportgeschäft er­ zielt, und den Preisen, die im ausländischen Absatzgebiet vom Verwender der Waren gezahlt werden, gestoßen.

Governance Structures: Umbruch in der Führung von Großunternehmen

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Wiederverwendung von Informationssystementwürfen: Ein fallbasiertes werkzeuggestütztes Ablaufmodell

Mit der weiten Verbreitung von Informationssystemen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Methoden und Werkzeugen, die den Softwareingenieur bei deren Erstellung unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederverwendung von Entwürfen, um die Erstellung neuer Entwürfe zu beschleunigen. Dirk Krampe stellt ein fallbasiertes Ablaufmodell vor, das die Wiederverwendung konzeptioneller Informationssystementwürfe unterstützt und neue Entwurfslösungen zukünftigen Projekten zugänglich macht.

Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde.

Additional info for Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Sample text

Zu der fUr die Generierung des professionellen Handelns logisch vorauszusetzenden "widerspruchlichen Einheit" ihrer Elemente. 3) In Beantwortung des Problems der Kontrolle der beruflichen Interventionen des Experten in die Privatsphare des Klienten haben die Professionen spezifische Handlungsregeln herausgebildet, die als verinnerlichte den professionellen Habitus ausmachen (Hildenbrand 1991: 160). Nach Oevermann korrespondiert der professionelle Habitus der eigenrumlichen widerspruchlichen Einheit von wissenschaftlicher Regelanwendung und hermeneutischem Fallverstehen, die die Strukturlogik der professionalisierten Berufe bildet.

9 Es steht auBer Frage, daB gerade die Entstehung der Sozialarbeit als Beruf als genuiner Schauplatz der Durchdringung wertrationaler und zweckrationaler Handlungsbegriindungen anzusehen ist und daB ihre Diskurse bis heute die Positionen eines material-rational begriindeten Modus der Vergesellschaftung auf der einen Seite und eines formal-rational begriindeten Modus auf der anderen Seite spiegeln. Auch noch die im empirischen Teil dieser Arbeit behandelten Berufskonzeptionen der jiingeren Generation von SozialarbeiterInneD geben diese Positionen zu erkennen: Eine flir die Durchsetzung formaIer Organisationsstrukturen als Bedingungen der Wertverwirklichung, also formal-rational argumentierende Position einerseits sowie eine auf die Verwirklichung der materialen Rationalitat des Hilfehandelns, der Logik professioneller Interaktionssteuerung zielende Position.

Achtung des idee lIen Gehalts des Sozialstaats, namlich der Freiheit", andererseits " ... die Anerkennung der okonomischen Grenzen des Staatshaushaltes als rechtliche Grenzen sozialpolitischer Aktivitaten ... " (1981:47). Anders als die Begriffe des Rechts- und des Steuerstaats, die eine einheitliche Funktionsbestimmung beinhalten - der Begriff des Rechtsstaats eine juristisch-institutionelle Struktur, der des Steuerstaats eine okonomische Struktur - umfaBt der Begriff des Sozialstaats sowohl juristische als auch okonomische Strukturelemente.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 28 votes