Download Emotionale Intelligenz und soziales Funktionsniveau bei by Irén Lehner-Adam PDF

By Irén Lehner-Adam

Irén Lehner-Adam ermittelt in einer empirischen Studie, ob und auf welche Weise „Emotionale Intelligenz“ bei bipolaren Patienten mit Erkrankungsmerkmalen zusammenhängt. Dazu wurde die Ausprägung von „Emotionale Intelligenz“ bei manisch depressiven Patienten und gesunden Kontrollpersonen verglichen. Im Rahmen dieser Studie wird auch untersucht, ob der momentane affektive Zustand der aktuell stabilen Patientengruppe die „Emotionale Intelligenz“ und das soziale Funktionsniveau beeinflusst. Patienten mit einer bipolaren Störung sind durch den Verlust an qualitativen sozialen Beziehungen und auch durch die mangelnde Fähigkeit zur Emotionsverarbeitung beeinträchtigt. Als besonders belastend erleben die Patienten diese Einschränkung bei sozialen Bindungen. Deshalb kommt es zu Diskriminierung z.B. am Arbeitsplatz und im Gesundheitssystem oder bei der Suche nach geeigneten Wohnmöglichkeiten.

Show description

Read Online or Download Emotionale Intelligenz und soziales Funktionsniveau bei bipolaren Störungen PDF

Best german_16 books

Utility 4.0: Transformation vom Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen

Oliver D. Doleski schildert vor dem Hintergrund, dass traditionelle Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft angesichts von Digitalisierung und Dezentralisierung hinfällig werden, den epochalen Veränderungsprozess vom monopolistischen Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen. Das kompakte crucial beschränkt sich dabei nicht nur auf die reine Beschreibung des Transformationsprozesses.

Simulation stochastischer Systeme: Eine anwendungsorientierte Einführung

Das vorliegende Lehrbuch ist eine umfassende Einführung in die Simulation stochastischer Systeme. Auf four hundred Seiten wird der Leser an stochastische Simulationsmodelle, Lösungsmethoden und statistische Analyseverfahren herangeführt. Die grundlegenden Sachverhalte werden ausführlich motiviert und begründet.

Werte im Jugendalter: Stabilität – Wandel - Synthese

In diesem Band werden die Werte und Wertentwicklungen Duisburger Schülerinnen und Schüler zwischen 2002 und 2008 untersucht. Die grundlegenden Dimensionen des allgemeinen Werteraumes, so wie er in der bekannten Wertetheorie von Helmut Klages beschrieben wird, können dabei bestätigt werden. Im Hinblick auf die Klagesschen Wertetypen und die mit ihnen verbundenen Thesen zur Synthese von Werten offenbaren sich jedoch deutliche Unterschiede.

Aspekte und Dimensionen der Bewerbermarkt-Segmentierung

Dieses crucial beschreibt den Weg zur richtigen Segmentierung des Bewerbermarktes als ersten Schritt in der Prozesskette zur Personalbeschaffung aus der Perspektive eines personalsuchenden Unternehmens. Dirk Lippold zeigt, wie Unternehmen sich einen Überblick über ihren Bewerbermarkt verschaffen und mit entsprechenden Maßnahmen eine erfolgreiche Positionierung und Kommunikation mit dem Bewerber herbeiführen.

Extra resources for Emotionale Intelligenz und soziales Funktionsniveau bei bipolaren Störungen

Example text

Je stärker die Ausprägung der depressiven Tendenz der Patienten – gemessen auf der MADRS – war, umso niedriger fiel der Gesamtwert des Funktionsniveaus aus. Aus den Untersuchungen von Hertel (2007), Knöpper (2006) und Woltersdorf (2007), die klinische Patienten mit Schizophrenie, unipolarer Depression und Substanzabusus mit Kontrollpersonen verglichen, wissen wir, dass die „Emotionale Intelligenz“ bei allen drei Patientengruppen signifikant niedriger war als die von gesunden Personen. Aus diesem Grund nahm ich auch an, dass der Gesamtwert der „Emotionale Intelligenz“ der bipolaren Patientengruppe geringer sein würde, als der der gesunden 8 Diskussion 55 Kontrollgruppe.

Die Durchführungszeit des Einzelinterviews beträgt etwa 15 Minuten. , 1993) wurden eventuelle Störungen der Achse-2 (von 12 möglichen Persönlichkeitsstörungen) ermittelt. SKID-II ist ein zweistufiges Verfahren, bestehend aus einem Selbstbeurteilungsfragebogen, welcher vom Probanden selbst ausgefüllt wird, und aus einem diagnostischen Interview, in dem die auffälligen Bereiche des Fragebogens genauer erläutert werden. Die durchschnittliche Durchführungszeit beträgt 15 Minuten. 0. Die Prüfung auf signifikante Unterschiede zwischen den beiden Untersuchungsgruppen wurden mit Chiquadrat Test oder Fisher´sExact-Test errechnet.

Es gab zwischen Frauen und Männern keinen signifikanten Unterschied. Auch unterscheiden sich Frauen bzgl. Anzahl der Suizidversuche nicht signifikant von den Männern. Tabelle 5 macht die Anzahl der stationären Aufenthalte und Suizidversuche der Patienten anschaulich. 1 Deskriptive Statistik 41 Stationäre Aufenthalte keine Patienten n=30 2 (6,7%) 1 5 (16,7%) 2-5 13 (43,4%) Suizidversuche über 5 ja nein 10 (33,3%) 6 (20%) 24 (80%) Tabelle 5: Anzahl der stationären Aufenthalte und der Suizidversuche der Patientengruppe Abbildung 9 macht die ausgeprägte Auftretenshäufigkeit verschiedener psychiatrischer Erkrankungen in den Familien der Patientengruppe anschaulich.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 16 votes