Download Die Waldeisenbahnen by Adolf Runnebaum PDF

By Adolf Runnebaum

Show description

Read or Download Die Waldeisenbahnen PDF

Similar german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Additional info for Die Waldeisenbahnen

Example text

Jält, als bie von WlctaU auf WletaU, meld)e namentlid; bei %roft felJr {eid)t oerfpringt. 3. ~as mer{egen unb mufnef)men bes (SJeleifes mit ffuf3dfernen 6d;rocUcn meit me(Jr 3eitaufmanb erforbcrt, befonbers bei %roft, mo ei[erne 6d)mellen fefter am @rbboben {Jaften. \;)ol 0ftücfen, 2ocfcrn bcr Eltifte unb Eld)rauben, in %olge beflen merfdJieben ber red)tminUigen 2age ber 6d)roeHe ottr 6d)iene "~anbern" ber le~teren auf ber E>d)roeiie unb fdJwieriges 9lnftccfcn bes 3od)es - an uerfd;iebenen 6teHen waf)rgenommen morben finb.

Hfage mittclft mlafbbaf)n, fo mcit iL)m bcrfclhe uon bcr meuierucrmaftung ü6ermiefen mirb. ) ift er nur uerpf[id)tet, mcnn bicfefhen unmittelbar am @cfcifc fiegen. 2. l5i~fus ucrpf[id)tct fid), jäf)rlid) minbcftcn~ ... fm (f)icruon circa ... 0) 0um st:ran~port au ühergchcn, mohei 10 nn ~rennf)of 0 refp. \Sd)id)tnutf)ofa = 7 fm 5u rcd)nen finb. Umfafit ber 311 tran~portirenbe ~infd)fag ein geringere~ - 3. 4. 5. 6. 30 - Quantum, fo f)at %isfuß bem Unternef)mer ben mußfall am ~er~ bienfte berart 5u erfe~en, bafl er für jeben minber tranßportirtcn %eftmeter ben um 50 ~f.

R @'rncuerung bes Wl:aterials nad) je 15 ~af)ren unter 9lnrecf)nung bes 1 O% dlliertf)es ber alten illCateriaHett finb in 2lnfa§ 0u bringen 4500. 0,92 685 . . 4170 Wl:. d. , mit 5% fapitalifirt . . . 1 000 " e. 2egen bes feften ®eleifes auf 1,5 km, pro km 500 ~JL . . . f. )illieberf)ofen bes 2egens bes feften @elciie~:~ nacf) je 15 ~af)rcn bei 5% = 750. 0,92 685 Wl:. 0 • • • • • • • 0 • • • • 750 " 695 " ------'-'- 15umma stapita(mertf)s ber @eleisan(agc 11 615 Wl:. *) ~ie iür ~enu~ung bc9 8tammgefei[ei3 Cllo 011 ben i)'i9fuß 3U aaljfenbe~nt[d)äbigunß ift bei ben ~in 0 efberecljnungen, weH in iljrer Sjölje [cl)wer feft 0ufteUen, au&er 12lcljt gefaffen.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 3 votes