Download Die Streckwerke der Spinnereimaschinen by Walther Wegener PDF

By Walther Wegener

Show description

Read Online or Download Die Streckwerke der Spinnereimaschinen PDF

Best german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Extra info for Die Streckwerke der Spinnereimaschinen

Example text

Häufigkeitsverteilung der durchumgebenden schnellen oder lang- schnittlichen Fasergeschwindigkeit beim und MCVITTIE (nach Walzenverzug samen Fasern hat. ~Faser länge ~ 25 mm; JlE BARR [55]) Verzug ~ 5,55fach In ihrer "Basic Drafting Theory" vertreten MEDLEY, STELL und McCORl\HCK [59] die Ansicht, daß die Zwei-Geschwindigkeiten-Theorie nicht haltbar ist. Sie untersuchten für gleich lange Fasern die Auswirkung von Änderungen des Verzuges, der Verzugsfeldlänge und der Reibung auf die Faserbewegung.

19. Logarithmische Darstellung der Verzugskraft in AbhänGeraden (Abb. 21). Alle Bander wurden gigkeit vom Verzug (Wollkamm· unter den gleichen Bedingungen aviviert. zug Nm 0,15) [71] Die einzelnen Faserstoffe unterscheiden sich voneinander im HäufigkeitsstapeL WEGENER und TOPF fanden, daß die Kurven nach oben konvex gekrümmt sind und stellten fest, daß der auf das Maximum folgende Abfall um so größer ist, je mehr sich der Stapel einer Rechteckform nähert. Die Verzugscharakteristika der lg V Abb.

Doppelhaken-Fasern; sowohl die Faserspitze als auch das Faserende haben Haken, 4. Verwirrte Fasern, 5. Hakenfreie Fasern. 3a* 44 l. Theoretische Betrachtungen [Lit. S. 86 MoRTON und seine Mitarbeiter ermittelten für Zellwoll- und für Baumwoll-Kardenbänder den prozentualen Anteil der fünf Faserformen. Nur etwa 25% aller Fasern sind hakenfrei. Bei über 60% der gesamten Fasern liegen Haken vor. Die Orientierung der Fasern ist nach der Kardierungrelativ gering. Die Ergebnissevon TABATA, HAYAKAWA und TAKIZAWA [84] weichen hiervon ab.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 47 votes