Download Der Kampf des Ingenieurs gegen Erde und Wasser im Grundbau by Dr.-Ing. A. Agatz (auth.) PDF

By Dr.-Ing. A. Agatz (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Kampf des Ingenieurs gegen Erde und Wasser im Grundbau PDF

Best german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Extra resources for Der Kampf des Ingenieurs gegen Erde und Wasser im Grundbau

Sample text

Es gibt allerdings auch Untersuchungsverfahren, die ahnlich wie beim Gelandebruch arbeiten, indem sie eine Kreisfuge unter dem Gesamtbauwerk hindurchziehen. Beim Grundbruch entsteht unter der Druckflache des Bauwerks eine Gleitfuge. FUr die Ermittlung der Sicherheit wird angenommen, daB die Fugen in einer der beiden folgenden Grenz- ~~~~~~m formen auftreten: a) Kreisformige Gleitflache (Abb. 21): Die Bodenmassen, die durch das auflastende Bauwerk iiberbeansprucht sind, weichen seitlich k· Abb. 22.

Der Verlauf und die Rohe der einzelnen Wasser- 44 Der Gegner "Wasser". stande lassen sich oft bereits durch die Pegelaufzeichnungen der Behorden leicht feststellen und aus ihrer Auftragung iiber einen geniigend langen Zeitraum die giinstigsten mittleren und Belastungszustande ungiinstigsten sich ermitteln. Die Dauer der betreffenden Wasserstande kann bei der Untersuchung von deren Auswirkung auf das Grundwasser von ausschlaggebender Bedeutung sein. Nicht ganz so einfach liegen die Verhaltnisse bei dem Grundwasser.

Bis der Boden ausweicht und die Last versinkt (Belastungsgrenze). Die AuBenflache der bleibenden Verformung wird mit der Steigerung der Belastung immer steiler, bis die Scherbeanspruchung des Bodens die zulassige Grenze uberschreitet. Der Boden weicht dann in den Gleitflachen des geringsten Widerstandes aus. Die vorhandene Tragfahigkeit eines Bodens wird in erster Annaherung durch Belastungsversuche (Probebelastungen, Proberammungen) an Ort und Stelle im Baugelande festgestelltI. Die fur die Herstellung von Grundbauwerken zuzulassenden Bodenbelastungen sind bislang mit Rucksicht auf die Unubertragbarkeit der in kleinerem MaBstabe vorgenommenen Belastungsversuche geringer als die jeweils festgestellte Tragfahigkeit anzunehmen.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 27 votes