Download Der Einfluß der rückgewinnbaren Yerlustwärme des by Georg Forner PDF

By Georg Forner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Der Einfluß der rückgewinnbaren Yerlustwärme des Hochdruckteils auf den Dampfverbrauch der Dampf-Turbinen PDF

Best german_4 books

Der Flachs: Flachsspinnerei Zweite Abteilung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme des Kreuzstrom-Wärmeaustauschers

Die Anregung fiir die vorliegende Arbeit ergab sich bei einer ver gleichenden Untersuehung versehiedener Bauarten von Warmeaustau an einer exakten theoretisehen sehern fiir Gasturbinen. Das Interesse Erfassung der Vorgange im W rmeaustauseher ist hier besonders groB, weil. die Kosten des Warmeaustauschers bei Gasturbinen hoher Wirtsehaft lichkeit vielfaeh einen erhebIichen Prozentsatz der gesamten Anlage kosten ausmaehen.

Extra resources for Der Einfluß der rückgewinnbaren Yerlustwärme des Hochdruckteils auf den Dampfverbrauch der Dampf-Turbinen

Example text

I 'YjD ' 'YjM _ L k 'Y)D"'Y)M = (6) 0,025, Aus dieser Gegenüberstellung geht hervor, daß es wärmewirt· schaftlich am günstigsten ist, die Hilfsmaschinen durch eine Dampf. turbine anzutreiben, deren Abdampf vor den Niederdruckteil der Haupturbine geleitet wird; als zweitbeste Anordnung folgt der Antrieb mit Elektromotor und an letzter Stelle der Antrieb durch eine Dampfturbine, deren Abdampf in den Kondensator geleitet wird. Die Unterschiede sind allerdings nicht sehr groß, so daß für die Wahl des Antriebes in der Hauptsache andere Rücksichten, beispielsweise Betriebssicherheit, Betriebsbereitschaft usw.

5. Die Auftragung des gesamten Dampfverbrauches abhängig von der Belastung ergibt bei Drossel- und idealer Düsenregelung keine geraden Linien, sondern nach oben gekrümmte Kurven, bei gemischter Regelung wellenartige Kurven. 6. Werden die Kondensationshilfsmaschinen durch eine Dampfturbine angetrieben, deren Abdampf vor den Niederdruckteil der Hauptturbine geleitet wird, so ist der Einfluß des Gütegrades der Hilfsturbine auf den Gesamtdampfverbrauch sehr gering, und zwar um so geringer, je kleiner der Leistungsanteil des Hochdruckteiles ist.

Einzusetzenden Gütegrad der Druckstufengruppe. Nach meiner Schätzung wird infolge dieser vergrößerten Undichtigkeit der Gütegrad der Hochdruckstufengruppe kaum größer als 0,70 sein. Abb. 8 zeigt nun, daß bei Teillasten die Turbine mit Düsenregelung unter allen Umständen der mit Drosselregelung überlegen ist, wie gut auch der Gütegrad des Hochdruckteiles der letzteren sein mag. Erst wenn man sich der vollen Leistung bei ungedrosseltem Dampf nähert, kann die Turbine mit Drosselregelung besser werden als die mit Düsenregelung und Curtis-Hochdruckstufe, aber auch nur dann, wenn der Gütegrad der ersteren unter Berücksichtigung der Undichtigkeit größer als 0,70 ist.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes