Download Der bedingte Reflex und die vegetative Rhythmik des Menschen by Hermann Regelsberger PDF

By Hermann Regelsberger

Physiologe seiner Zeit, ware bei seinem unerreichten experimentellen und operativen Geschick auch der berufene Fortsetzer und Interpret der Pawlowschen Ideen gewesen. Leider sind durch die wissenschaftliche no longer schon nach dem ersten Weltkriege seine eigenen Arbeiten wie die Anregun gen, die er uns gab, zum Stillstand gekommen. Mit seinem Tode ist die culture auf dies em Forschungsgebiet schlieBlich so intestine wie ganzlich erloschen. Es ist mir eine besondere Befriedigung, meinem verstorbenen verehrten Lehrer durch die vorliegenden Forschungsergebnisse iiber naturliche bedingte Rellexe des vegetativen Nervensystems eine verspatete Dankesschuld abtragen zu konnen. Ein weiterer gliicklicher Zufall, oder solI ich sagen die innere Folge richtigkeit der Dinge, brachte mich spater als Assistent und Mitarbeiter L. R. MVLLERS in Beriihrung mit dem ungeheuren Wissensstoff des vegetativen Nervensystems, der damals fUr die "Lebensnerven" bearbeitet wurde. quick der gesamte Inhalt des ersten und zweiten Teiles dieses Buches geht auf jene fruchtbaren Jahre an der Erlanger Klinik zuriick. Ich hatte die Freude, damals sowohl wie auch spater junge Mitarbeiter an den aufkeimenden Ideen zu finden. Inzwischen ist auch mein eigener Sohn, H. S. REGELSBERGER, mit Arbeiten liber verwandte Fragen hervor getreten. Die Namen der Mitarbeiter, denen ich auch an dieser Stelle danken will, finden sich im angeschlossenen Literaturverzeichnis. Dortmund, im Marz 1952. H. Regelsberger. Inhaltsverzeichnis. Seite Einleitung . . . . . . . . 1 Erster Teil Allgemeine theoretische nnd Idinische Grnndlagen des Elektrodermato gramms.

Show description

Read or Download Der bedingte Reflex und die vegetative Rhythmik des Menschen dargestellt am Elektrodermatogramm PDF

Best german_9 books

Analyse der Preisspannen im westdeutschen Konsumgüterexport

Das Institut für Exportforschung ist bei seinen Arbeiten über absatzwirt­ schaftliche Fragen des Exports mehrfach auf überraschende Unterschiede zwischen dem Preis, den der westdeutsche Hersteller im Exportgeschäft er­ zielt, und den Preisen, die im ausländischen Absatzgebiet vom Verwender der Waren gezahlt werden, gestoßen.

Governance Structures: Umbruch in der Führung von Großunternehmen

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Wiederverwendung von Informationssystementwürfen: Ein fallbasiertes werkzeuggestütztes Ablaufmodell

Mit der weiten Verbreitung von Informationssystemen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Methoden und Werkzeugen, die den Softwareingenieur bei deren Erstellung unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederverwendung von Entwürfen, um die Erstellung neuer Entwürfe zu beschleunigen. Dirk Krampe stellt ein fallbasiertes Ablaufmodell vor, das die Wiederverwendung konzeptioneller Informationssystementwürfe unterstützt und neue Entwurfslösungen zukünftigen Projekten zugänglich macht.

Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde.

Extra resources for Der bedingte Reflex und die vegetative Rhythmik des Menschen dargestellt am Elektrodermatogramm

Sample text

Er ist farbenblind, jedenfaIls rot-grun blind. Das ist ein Atavismus aus der nachtlichen Raubtierzeit seiner Vorfahren. Wie aber steht es mit der Unterscheidung zunachst einfacher Formen ? Ein Beispiel ist wichtig, da sich SchluBfolgerungen erheblicher Tragweite flir die gesamte Hirnrindendynamik daran knupfen. Bericht uber die Pawlowsche Reflexlehre. 37 Es werde z. B. ein positiveI' bedingter Reflex auf das Signal eines leuch. tenden Kreises ausgearbeitet, wahrend eine elliptische Figur gleichen Inhalts und gleicher Leuchtstarke negativ davon abdifferenziert wurde.

Wie sich gleich zeigen wird, ist dies keine Willkureigenschaft des Strahlungspunktes, sondern wird hervorgerufen durch eine Gegenreaktion des sekundar von der Hemmungswelle getro££enen Punktes, der seinerseits den Angri££ des Punktes "A" einschrankt und begrenzt. Dieser Kampf zweier entgegengesetzter Prinzipien, der Erregung und Hemmung, der nach PAWLowscher Anschauung das Reflexspiel der Hirnrinde beherrscht, laBt sich noch eindrucksvoller zeigen an einer zweiten Art von Hemmung, der sogenannten "Di//erenzierungshemmung" , die wir nun betrachten wollen.

Der bedingte Reflex wird hier zum entscheidenden Faktor der Anpassung im Daseinskampf. Freilich werden wir uns in diesen Zusammenhangen immer bewuBt bleiben mussen, daB es sich um erworbene Reflexe handelt. Es ist durchaus eine offene Frage, ob und wie weit der immer in gleicher Weise erregte bedingte Reflex schlieBlich in den Bestand der angeborenen Reflexe ubernommen werden kann. Der wesentliche Vorzug des bedingten Reflexes beruht auf seiner Eigentumlichkeit schnell wieder zu erloschen, wenn er unnotig oder gar unzweckmaBig geworden ist.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 26 votes