Download Regel- versus prinzipienbasierte Normsetzungsstrategien: by Annika Polei (auth.) PDF

By Annika Polei (auth.)

Kreative Bilanzierungspraktiken, die gezielt zur Umgehung von Rechnungslegungsnormen genutzt werden, stellen ein viel diskutiertes challenge der Regulierung der externen Rechnungslegung dar. Seit einigen Jahren wird in diesem Kontext der Einfluss regel- und prinzipienbasierter Normsetzungsstrategien auf die Wirksamkeit von Normen in Forschung und Praxis diskutiert. Annika Polei systematisiert die wenig integrierten Forschungserkenntnisse zur Thematik Regel- vs. Prinzipienorientierung in der Betriebswirtschaftslehre und in Nachbardisziplinen. Sie entwickelt einen Analyserahmen zur Darstellung der Verhaltenswirkungen beider Normsetzungsstrategien, mit dem sie beide Strategien im Hinblick auf die erreichbare Handlungswirksamkeit vergleicht und bewertet.

Show description

Download Perspektiven der Jungenarbeit: Konzepte und Impulse aus der by Olaf Jantz, Christoph Grote (auth.), Olaf Jantz, Christoph PDF

By Olaf Jantz, Christoph Grote (auth.), Olaf Jantz, Christoph Grote (eds.)

In dieser Aufsatzsammlung werden unterschiedliche Aspekte der viel diskutierten antisexistischen Jungenarbeit in ihrer Weiterentwicklung kritisch beleuchtet. Aus der Praxis für die Praxis werden geschlechtsbezogene Erfahrungen von verschiedenen Autoren theoretisch reflektiert und vielfältige konzeptionelle Impulse angeboten. Die Praktiker von Jungenarbeit stellen damit Facetten einer (geschlechts-)bewussten Pädagogik von Männern vor. Die einzelnen Beiträge nehmen dabei alltägliche Konfliktebenen in den ressourcenorientierten und kritischen Blick für die Planung pädagogischer und therapeutischer Angebote. Es ist ein Buch zum Anfangen, Weiterdenken und Weitermachen.

Show description

Download Paartherapie und Paarsynthese: Lernmodell Liebe by Michael Cöllen PDF

By Michael Cöllen

Paarsynthese als Beziehungslehre legt Liebe als Lernmodell zugrunde. Ursprünglich als pluralistische, schulenübergreifende Psychotherapie für Paare entwickelt, ermöglicht sie umfassendes Zusammenwirken von Weiblich und Männlich in sozialen Strukturen. Sie wird in Erwachsenenbildung und Therapieausbildung gelehrt und im Bereich von Klinik, Psychotherapie, Beratung und Betriebsführung angewandt. "... Ein aus zwei Gründen erfrischend neues Buch in einer Reihe ähnlicher Publikationen. Zum einen ist das Buch nicht in den Rahmen der üblichen psychotherapeutischen Schulen gestellt, sondern versucht einen methoden- und schulübergreifenden Ansatz. Zum anderen wird dem Phänomen Liebe der nötige Rahmen eingeräumt ... Zusammenfassend kann gesagt werden, daß das vorliegende Buch durch das ganzheitliche Anliegen des Autors und dessen Erfahrungen in diesem Rahmen sehr gewinnt.” Psychopraxis "... Endlich ... ein grundlegendes, umfassendes und beachtenswertes Buch über die Liebe und im Speziellen über Paartherapie.” Gesprächspsychotherapie und Personenzentrierte Beratung

Show description

Download BWL für IT-Berufe: Ein praxisorientierter Leitfaden für by Manfred Wünsche PDF

By Manfred Wünsche

Dieses Buch bietet in einer einfachen und praxisorientierten Darstellung ohne theoretischen Ballast einen umfassenden Einblick in alle Bereiche des kaufmännischen Denkens. Insbesondere dem IT-Berufler in der Ausbildung vermittelt es mit seinen zahlreichen Praxisbeispielen aus der IT-Branche den notwendigen betriebswirtschaftlichen Hintergrund und die Management-Denkweise für ein erfolgreiches wirtschaftliches Handeln in der Marktwirtschaft.

Show description

Download Erfolg mit Großkunden: Im Dialog mit Arbeitgebern zum by Beate Kluckow, Bernd W. Klöckner, Werner Dütting (auth.) PDF

By Beate Kluckow, Bernd W. Klöckner, Werner Dütting (auth.)

Buchhandelstext
Viele Finanzdienstleister machen um Großkunden oft einen Bogen. Dabei liegen in der Akquise von Arbeitgebern und ihren Mitarbeitern enorme Ertragspotenziale für alle Vermittler. Dieses Buch schließt eine Wissenslücke und bietet Finanzvermittlern wirkungsvolle Instrumente zur Erschließung der höchst attraktiven Zielgruppe "Firmenkunden" - und zwar sowohl auf fachlicher wie auf rhetorischer Ebene. Lernen Sie, wie Sie mit Sach- und Zahlenargumenten Geschäftsführer von der betrieblichen Altersvorsorge überzeugen und werden Sie zum Experten in Sachen Entgeltumwandlung.

Inhalt
Vorbereitung auf das Gespräch Präsentationsideen Pensionsfonds Pensionszusagen Unterstützungskasse Zeitwertkonten Insolvenzsicherung Altersvorsorge für Gesellschafter-Geschäftsführer (inklusive BilMoG)

Zielgruppe
Firmenkundenberater in Banken und Versicherungen Freie Vermögensberater Versicherungsvermittler und -makler

Über den Autor/Hrsg
Bernd W. Klöckner, M.A. (Univ.), MBA ist mehrfacher Bestsellerautor, einer der besten Verkaufs- und Kommunikationstrainer, speziell für Finanzverkäufer. Er ist gefragter television Finanzexperte mit bislang über 60 Mio. Zuschauern. Die Süddeutsche Zeitung titelte über seine Trainings „Zum Glück gibt`s Klöckner“ Beate Kluckow ist stellvertretende Direktorin der Deutschen financial institution AG, Rostock, und Spezialistin auf dem Gebiet betriebliche Altersvorsorge. Werner Dütting ist freier Finanzjournalist, ausgewiesener Kenner der Finanzprodukte am Markt und arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Bernd W. Klöckner zusammen.

Show description