Download Bruckner Handbuch by Hans-Joachim Hinrichsen PDF

By Hans-Joachim Hinrichsen

Neue Sicht auf Anton Bruckner. Zu Lebzeiten erst spät gewürdigt, zählt der Komponist heute zu den großen und einflussreichen Symphonikern des 19. Jahrhunderts. Die Meinungen über Bruckners Werke gingen von Anfang an auseinander. Die widersprüchlichen Standpunkte zu seiner individual und seinem Schaffen setzen sich bis heute citadel. Das ausführliche Handbuch zu Leben, Werk und Rezeption erleichtert den Zugang zu dem kontrovers rezipierten Komponisten und vermittelt neue Perspektiven jenseits von Stereotypen.

Show description

Read or Download Bruckner Handbuch PDF

Best german_16 books

Utility 4.0: Transformation vom Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen

Oliver D. Doleski schildert vor dem Hintergrund, dass traditionelle Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft angesichts von Digitalisierung und Dezentralisierung hinfällig werden, den epochalen Veränderungsprozess vom monopolistischen Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen. Das kompakte crucial beschränkt sich dabei nicht nur auf die reine Beschreibung des Transformationsprozesses.

Simulation stochastischer Systeme: Eine anwendungsorientierte Einführung

Das vorliegende Lehrbuch ist eine umfassende Einführung in die Simulation stochastischer Systeme. Auf four hundred Seiten wird der Leser an stochastische Simulationsmodelle, Lösungsmethoden und statistische Analyseverfahren herangeführt. Die grundlegenden Sachverhalte werden ausführlich motiviert und begründet.

Werte im Jugendalter: Stabilität – Wandel - Synthese

In diesem Band werden die Werte und Wertentwicklungen Duisburger Schülerinnen und Schüler zwischen 2002 und 2008 untersucht. Die grundlegenden Dimensionen des allgemeinen Werteraumes, so wie er in der bekannten Wertetheorie von Helmut Klages beschrieben wird, können dabei bestätigt werden. Im Hinblick auf die Klagesschen Wertetypen und die mit ihnen verbundenen Thesen zur Synthese von Werten offenbaren sich jedoch deutliche Unterschiede.

Aspekte und Dimensionen der Bewerbermarkt-Segmentierung

Dieses crucial beschreibt den Weg zur richtigen Segmentierung des Bewerbermarktes als ersten Schritt in der Prozesskette zur Personalbeschaffung aus der Perspektive eines personalsuchenden Unternehmens. Dirk Lippold zeigt, wie Unternehmen sich einen Überblick über ihren Bewerbermarkt verschaffen und mit entsprechenden Maßnahmen eine erfolgreiche Positionierung und Kommunikation mit dem Bewerber herbeiführen.

Additional info for Bruckner Handbuch

Example text

Gerade vor diesem Hintergrund treten die Schwierigkeiten im Falle Bruckners deutlich zutage. Bruckner partizipierte, am deutlichsten in der Liedertafel »Frohsinn«, an den Mechanismen der bürgerlichen Kultur, aber nur zu einer bestimmten Zeit und bis zu einem gewissen Grad. Dem kleinbürgerlichen Milieu der Herkunft, das auch Brahms in Wien demonstrativ, aber Distanz nach beiden Seiten betonend hervorkehrte, blieb er nicht wirklich treu, sondern wendete es bald in die verdrehte Existenzform des skurrilen Sonderlings.

Ein wesentlicher Zug dieser bürgerlichen Musikkultur war die Selbstrepräsentation ihrer Protagonisten, was, wenn auch unter zahlreichen Brüchen und Unwägbarkeiten, sogar Brahms akzeptiert hat. Gerade vor diesem Hintergrund treten die Schwierigkeiten im Falle Bruckners deutlich zutage. Bruckner partizipierte, am deutlichsten in der Liedertafel »Frohsinn«, an den Mechanismen der bürgerlichen Kultur, aber nur zu einer bestimmten Zeit und bis zu einem gewissen Grad. Dem kleinbürgerlichen Milieu der Herkunft, das auch Brahms in Wien demonstrativ, aber Distanz nach beiden Seiten betonend hervorkehrte, blieb er nicht wirklich treu, sondern wendete es bald in die verdrehte Existenzform des skurrilen Sonderlings.

Köln, Galerie Glöckner, Katalog 9. Köln 1980. DER KOMPONIST UND SEINE MUSIK 14 Bruckners Existenz im 19. Jahrhundert von Laurenz Lütteken Öffentliche und verborgene Existenz Arthur Schnitzler erinnerte sich später seiner einzigen Begegnung mit Bruckner: »Meinem Freunde Richard Horn verdankte ich außer der Bekanntschaft mit seinem Onkel, dem ausgezeichneten Klavierspieler und liebenswürdigen Komponisten Ignaz Brüll, eine flüchtige Begegnung mit Anton Bruckner. Da es bekannt war, daß Bruckner gern geneigt war, seinen Besuchern auf dem Orgelharmonium vorzufantasieren, nahm mich Richard Horn in Bruckners Wohnung mit, wo er sich den regelmäßigen Besuch der Kontrapunktvorlesungen, die der Komponist an der Universität abhielt, im Index testieren lassen wollte.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes