Download Bildungserfolge: Eine Analyse der Wahrnehmungs- und by Anne Schlüter PDF

By Anne Schlüter

Es werden Aufstiegsprozesse von Arbeitertöchtern über Bildung untersucht. Ihre Deutungen und Deutungsrahmen für ihre Bildungserfolge werden analysiert. Unterschiede im Zugang zur formalen Bildung und in der Beteiligung daran gelten neben den klassischen Dimensionen sozialer Ungleichheit "Geld, status und Macht" spätestens seit den 60er Jahren als Kernbereich sozialer Ungleichheiten. Die Angleichung der Bildungschancen zwischen den Geschlechtern und zwischen den sozialen Herkunftskulturen ist Ausdruck gesamtgesellschaftlicher Veränderungen. Eine Untersuchung der Bildungs- und damit der Mobilitätswege von Arbeitertöchtern anhand ihrer biographischen Erzählungen gibt Auskunft über deren Erfolgsgeschichte. Thematisiert werden der Umgang mit perzipierten Barrieren, die aus sozialen Strukturen resultieren sowie die Strategien, die zum Erfolg über Bildung führten. Die biographischen Erzählungen geben außerdem Aufschluss über individuelle Verortung und soziale Plazierung in den gesellschaftlichen Beziehungsgefügen.

Show description

Read Online or Download Bildungserfolge: Eine Analyse der Wahrnehmungs- und Deutungsmuster und der Mechanismen für Mobilität in Bildungsbiographien PDF

Similar german_9 books

Analyse der Preisspannen im westdeutschen Konsumgüterexport

Das Institut für Exportforschung ist bei seinen Arbeiten über absatzwirt­ schaftliche Fragen des Exports mehrfach auf überraschende Unterschiede zwischen dem Preis, den der westdeutsche Hersteller im Exportgeschäft er­ zielt, und den Preisen, die im ausländischen Absatzgebiet vom Verwender der Waren gezahlt werden, gestoßen.

Governance Structures: Umbruch in der Führung von Großunternehmen

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler.

Wiederverwendung von Informationssystementwürfen: Ein fallbasiertes werkzeuggestütztes Ablaufmodell

Mit der weiten Verbreitung von Informationssystemen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Methoden und Werkzeugen, die den Softwareingenieur bei deren Erstellung unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederverwendung von Entwürfen, um die Erstellung neuer Entwürfe zu beschleunigen. Dirk Krampe stellt ein fallbasiertes Ablaufmodell vor, das die Wiederverwendung konzeptioneller Informationssystementwürfe unterstützt und neue Entwurfslösungen zukünftigen Projekten zugänglich macht.

Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive

Entstehungshintergrund der vorliegenden Arbeit ist ein Forschungsprojekt fiber die Statuspassage in den sozialen Beruf, das im Rahmen des Sonderfor­ schungsbereichs 186 an der UniversiUlt Bremen, "Statuspassagen und Risiko­ lagen im Lebensverlauf. Institutionelle Steuerung und individuelle Hand­ lungsstrategien" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwischen 1988 und 1991 gef6rdert wurde.

Extra resources for Bildungserfolge: Eine Analyse der Wahrnehmungs- und Deutungsmuster und der Mechanismen für Mobilität in Bildungsbiographien

Example text

Erwartungen wie Aspirationen sind damit auch in einem Zeithorizont zu sehen, der für die Individuen unterschiedlich veranschlagt bzw. genutzt sein kann. Mit dem Begriff "Mobilitätsorientierungen" wurden Bewertungen erfaßt, die sich auf die Stärke und Intensität der Mobilität selbst richten, also Fragen beantworten können sollen wie: Ist sozialer Aufstieg selbst ein zentrales Lebensziel oder ist dieser keine dominante Orientierung der Biographieträgerinnen? Mayer verweist darauf, daß die Perzeption von Dimensionen und Strukturen gesellschaftlicher Differenzierung von zentraler Bedeutung für die allgemeine Wahrnehmung und Definition von Kontexten sozialer Mobilitätsprozesse ist.

Ereignisse und Erfahrungen werden von den Individuen in einen Zusammenhang gebracht. B. des spezifischen Bildungsgangs ist zwar teilweise durch die Phasen im Lebenslauf als Gerüst vorgegeben, aber welche Wege wie zurückgelegt wurden und in welcher Weise wie begründet werden, ist die konstruktive Leistung der erzählenden Individuen, die diesem Verlauf im nachhinein einen Sinn verleihen. Erfahrungen können als biographische Wissensbestände erinnert werden und zwar als reibungslos oder Reibung erzeugender Übergang, der entsprechend verarbeitet werden mußte.

Verlaufskurven Das klassische Interpretationsparadigma bezieht sich auf soziales Handeln. Es gibt im Lebenslauf allerdings Aktivitäten und Ereignisse, die nicht als eigenes soziales Handeln beschrieben werden können. Darur steht das Konzept des Erleidens: Die äußeren Ereignisse unterliegen nicht der eigenen Planung, Entscheidung und Kompetenz. In Verlaufskurven sind die Betroffenen dem Zwang ausgesetzt, nur noch konditional auf äußere Ereignisse zu reagieren. Sie erfahren einen Kontrollverlust.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 49 votes