Download Auf dem Weg zur Arbeit 4.0: Innovationen in HR by Jutta Rump, Silke Eilers PDF

By Jutta Rump, Silke Eilers

Arbeit 4.0 ist wohl derzeit eines der meist verwendeten Schlagworte, wenn es um die Zukunft der Arbeitswelt geht. Das vorliegende Buch geht der Frage nach, wie wir in Zukunft leben und arbeiten werden. Es zeigt dabei ein zentrales Spannungsfeld auf: Einerseits gilt es, in Bewegung zu bleiben, um mit den vielfältigen traits und rasanten Veränderungen Schritt zu halten, doch gleichzeitig besteht die Notwendigkeit, dabei die stability nicht zu verlieren. Dies stellt eine der größten Aufgaben unserer Zeit für Arbeitgeber ebenso wie für Beschäftigte dar. Anhand aktueller empirischer Studien, ganzheitlicher Konzepte und erfolgreicher Unternehmensbeispiele zeigen die Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis auf, dass der Weg zur Arbeit 4.0 herausfordernd, aber durchaus gestaltbar ist.

Show description

Read or Download Auf dem Weg zur Arbeit 4.0: Innovationen in HR PDF

Best german_16 books

Utility 4.0: Transformation vom Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen

Oliver D. Doleski schildert vor dem Hintergrund, dass traditionelle Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft angesichts von Digitalisierung und Dezentralisierung hinfällig werden, den epochalen Veränderungsprozess vom monopolistischen Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen. Das kompakte crucial beschränkt sich dabei nicht nur auf die reine Beschreibung des Transformationsprozesses.

Simulation stochastischer Systeme: Eine anwendungsorientierte Einführung

Das vorliegende Lehrbuch ist eine umfassende Einführung in die Simulation stochastischer Systeme. Auf four hundred Seiten wird der Leser an stochastische Simulationsmodelle, Lösungsmethoden und statistische Analyseverfahren herangeführt. Die grundlegenden Sachverhalte werden ausführlich motiviert und begründet.

Werte im Jugendalter: Stabilität – Wandel - Synthese

In diesem Band werden die Werte und Wertentwicklungen Duisburger Schülerinnen und Schüler zwischen 2002 und 2008 untersucht. Die grundlegenden Dimensionen des allgemeinen Werteraumes, so wie er in der bekannten Wertetheorie von Helmut Klages beschrieben wird, können dabei bestätigt werden. Im Hinblick auf die Klagesschen Wertetypen und die mit ihnen verbundenen Thesen zur Synthese von Werten offenbaren sich jedoch deutliche Unterschiede.

Aspekte und Dimensionen der Bewerbermarkt-Segmentierung

Dieses crucial beschreibt den Weg zur richtigen Segmentierung des Bewerbermarktes als ersten Schritt in der Prozesskette zur Personalbeschaffung aus der Perspektive eines personalsuchenden Unternehmens. Dirk Lippold zeigt, wie Unternehmen sich einen Überblick über ihren Bewerbermarkt verschaffen und mit entsprechenden Maßnahmen eine erfolgreiche Positionierung und Kommunikation mit dem Bewerber herbeiführen.

Additional info for Auf dem Weg zur Arbeit 4.0: Innovationen in HR

Sample text

Eilers Zukunft einen Angehörigen pflegen werden (BMFSFJ 2015; berufundfamilie gGmbH und GFK 2014). Zwei Drittel der Deutschen vertreten die Ansicht, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie alles in allem eher „nicht so gut“ funktioniert, 41 % der abhängig Beschäftigten haben tatsächlich Vereinbarkeitsprobleme (BMAS 2015a; Institut für Demoskopie Allensbach 2013; BauA 2012). Es sind vor allem Führungskräfte, die ihre Work-Life-Balance häufig als unzureichend beschreiben. Es ist jedoch auch festzuhalten, dass sie in der Regel am wenigsten Gebrauch von bestehenden Angeboten ihres Arbeitgebers zur Verbesserung dieser Balance machen, weil sie fürchten, dadurch einen Statusverlust zu erleiden (Haufe Akademie und Hochschule Deggendorf 2009).

Die Entgrenzung wird nicht nur getrieben von der digitalen Transformation, die Grenzen zwischen Raum und Zeit schwinden lässt und zumindest in der Theorie Arbeiten zu jeder Zeit und von jedem Ort für jedermann möglich macht. Vielmehr spielen auch gesellschaftliche Entwicklungen eine Rolle. Zu nennen ist hier zum einen der bereits angesprochene Wunsch nach Individualisierung – auch der Arbeitszeiten und Arbeitsorte – der zu immer vielfältigeren Lebensentwürfen und Gestaltungsformen der beruflichen und privaten Sphäre führt.

Ein weiterer entscheidender Aspekt ist die sog. digitale Grundkompetenz oder „digital literacy“9 Derzeit verfügen nach einer OECD-Studie (OECD 2014) etwa 60 % der Beschäftigten in Deutschland über grundlegende IKT-Kompetenzen – immerhin 25 % erreichen dieses Niveau nicht (BMAS 2015a). Hier liegt eine enorme Herausforderung, gerade auch Beschäftigte aus bildungsfernen Schichten und benachteiligte Gruppen am Arbeitsmarkt bei der digitalen Transformation „mitzunehmen“, da ihnen ansonsten vehement der Ausschluss aus der Erwerbsgesellschaft droht.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 34 votes